Aktuelles

Veranstaltungen


Einen gemütlichen akustischen Film- und Fernsehabend können Gäste des Kammerchors Rüthen am 22. Juni ab 18:00 Uhr in der Aula des Friedrich-Spee-Gymnasiums durchleben. Die musikalische Programmvielfalt geht dabei durch alle Sparten der TV-Unterhaltung, vom Kinderprogramm über Kinoklassiker bis hin zur Spielshow und garantiert so ein Feuerwerk an Ohrwürmern aus 80 Jahren Film- und Fernsehunterhaltung. Alle Arrangements wurden eigens für den Kammerchor geschrieben und halten so manche Überraschung bereit. Vom Werbe-Jingle über Titelmelodien bis hin zu abwechslungsreichen Medleys wird alles geboten, was zwischen Nachmittagsunterhaltung und Late-Night-Show gesendet wird.

„Sterben darfst du aber nicht“

Samstag, 14. September 2024

Ein Abend mit Birgit Fuß (Lesung) und Tom Liwa (Musik)

„Sterben darfst du aber nicht“ ist ein berührender Erfahrungsbericht, voll schonungslos offen gelegter Wunden, präzise beschriebener emotionaler Fallen und letztlich tröstlicher Erkenntnisse für alle auf der Suche nach einem Sinn jenseits von Durchhalteklischees. Was Liebe wirklich bedeutet, warum Sex keine Nebensache ist, welche Freundschaften guttun und wie sich die eine oder andere zusätzliche Verletzung in all dem Chaos, das ein solcher Verlust mit sich bringt, vermeiden lässt – darum geht es hier. Und um Dankbarkeit und Verbundenheit. Gegen die Liebe hat der Tod nämlich gar keine Chancen.

„Ein Bericht über ein Schicksalsjahr, aufrichtig und intensiv. Birgit Fuß lässt uns teilhaben an ihrer tragischen (und verrückten) Geschichte.“
Campino

„Das Buch ist von einer dringlichen Ehrlichkeit, mit der nur die ganz großen Popsongs geschrieben werden – die im Hintergrund alle mitlaufen. Einem Genre ist dieses Buch nicht zuzuordnen. Das gehört zu seinen Stärken, verleiht ihm seine Wucht. Es nimmt sich selbst und das Leben beim Wort. Und spendet deshalb Trost.“
Arno Frank, „Der Spiegel“

„Mit dem wildweichen Pathos eines Springsteen- oder U2-Songs erzählt Birgit Fuß mit offenem Visier und wundem Herzen von dieser überlebensgroßen Liebe bis hin zu den letzten 37 Stunden im Krankenhaus.“
Erik Heier, „Tip Berlin“

„Mich hat begeistert, wie dringlich und unbedingt du eure Liebe in Worte gefasst hast, ohne dass es kitschig
klingt … Von dieser Liebe zu lesen, war aufregend und aufwühlend.“
Christiane Falk, „radioeins“


Über den Kulturring

Was ist Kultur? Wenn man in Rüthen aufgewachsen oder zu Hause ist, kann man diese Frage seit Jahrzehnten mit einem zufriedenen Lächeln beantworten.

Rüthen ist eine kleine westfälische Stadt umgeben von einer wunderschönen Stadtmauer. Zu jeder Jahreszeit und zu jeder Entdeckungsreise lassen sich auf dem Rundweg um Rüthen neue Facetten unseres Städtchens entdecken.

Kultur spielt innerhalb dieser schönen Mauer seit Jahrzehnten eine große Rolle:

Zu Beginn der 60er Jahre wurde der Kammerchor Rüthen gegründet, der auch heute noch überregionales Interesse findet und bemerkenswerte Aufführungen anbietet. Hier wird musikalisches Gespür gezeigt, welches seines Gleichen sucht.

Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts prägten die Theaterinszenierungen am Friedrich-Spee-Gymnasium das kulturelle Leben Rüthens; es wurden hochgelobte Aufführungen inszeniert, die sowohl die Alte Aula des Gymnasiums als auch die Rüthener Stadthalle in einem ehrwürdigen Licht erscheinen ließen. Kultur ist hier nicht nur Beiwerk, sondern elementares Gut für jeden heranwachsenden Menschen.

1999 gründete sich der Rüthener Kunstkreis und trifft sich regelmäßig. Zu Beginn der Sommerferien lädt der Kunstkreis jedes Jahr Kunstinteressierte zu den Rüthener Kreativtagen ein. Angebote wie Malerei, Steinbildhauerei, Modellieren mit Gips oder Goldschmiedearbeiten finden unter fachlicher Anleitung im Handwerkerdorf und rund um den Hexenturm an der Rüthener Stadtmauer statt. Die Kreativtage erfreuen sich jedes Jahr einer großen Beliebtheit und werden auch überregional hochgeschätzt.

Zudem bieten auch unterschiedliche Rüthener Theatergruppen bemerkenswerte Aufführungen an, die weit über die Stadtgrenzen von Rüthen Anklang finden. Ebenso treten Theatergruppen aus dem umliegenden Kreisen wiederholt in Rüthen auf.

Aber auch andere, musikalische Besonderheiten wie das Musikfestival „Rüthen Rocks“ oder die kultigen „Alte Aula Kino“ – Abende prägten viele Heranwachsende und verfeinerten ihr Kulturinteresse. Hier wurden Musik- und Filminteressen gebildet, die bis heute Bestand haben.

Leseabende, Kammer- und Klavierkonzerte zur Weihnachtszeit an unterschiedlichen Aufführungsorten bleiben auch lange Zeit danach noch in bester Erinnerung.

Das Kneipenfestival, bei dem viele musikalische Highlights das kulturelle Leben Rüthens fördern und nicht zuletzt die vielen vom Kulturring angebotenen Fahrten zu Ausstellungen entfalten die Botschaft des kulturellen Lebens in Rüthen.

Mit den attraktiven Aufführungsorten wie dem Alten Rathaus, der Alten Aula des Friedrich Spee Gymnasiums, den beiden Kirchen Rüthens, der Stadtmauer, der Mensa der Sekundarschule, der Stadthalle, dem Haus Buuck und der mannigfaltigen Kneipen- und Cafévielfalt möchte der Kulturring das kulturelle Angebot für alle Rüthener, für die umliegenden Gemeinden und natürlich auch für alle anderen Kulturinteressierten präsentieren. Der Kulturring Rüthen möchte Sie deshalb einladen: Genießt das Flair dieser wunderschönen jungen Stadt in alten Mauern und lasst euch vom kulturellen Angebot anlocken und überraschen!